_DSC3814bearbeitet-2_edited_edited.jpg

Über mich und meine Arbeitsweise

Wir leisten „Detektivarbeit“, bei der wir zuerst Ihre Problembereiche benennen und dann gemeinsam versuchen, diese ganz genau zu beschreiben und zu verstehen. Hierbei sammeln wir Hinweise und Beobachtungen – ohne zu bewerten. Für diesen Prozess stehen zahlreiche therapeutische Tools zur Verfügung. Bereits das Erlernen dieser Tools unterstützt den Prozess der Selbstreflexion, die wiederum ein Indikator für psychische Gesundheit ist.

Meine Überzeugung ist, dass jedes Verhalten – und sei es auch noch so störend für Sie oder andere – aus einem guten Grund entstanden ist. Das heißt, dass es sehr wahrscheinlich zu einer bestimmten Zeit in Ihrem Leben eine sehr wichtige Funktion hatte. Unser Gehirn lernt dieses Verhalten und überprüft dann manchmal später im Leben nicht mehr, ob es denn noch Sinn macht.

Transparenz in der therapeutischen Arbeit ist mir wichtig.

 

Werdegang

2018 – heute

Psychotherapeutische Behandlung von Kriegs- und Folteropfern in ihrer Muttersprache Arabisch bei der Diakonie ANKYRA – Zentrum für interkulturelle Psychotherapie Tirol


07/2018 – 07/2019

Gasttherapeutin an der Universitätsklinik für Medizinische Psychologie in Innsbruck

Psychotherapeutische Behandlung psychischer Störungen, Erkrankungen durch psychosoziale Belastungen und Belastung im Zuge von körperlichen Erkrankungen


05/2016 – 10/2016

Medical Park Chiemseeblick

Behandlung von Patienten mit psychosomatischen

Beschwerden – im Rahmen der Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin,

Leitung der Traumagruppe        


03/2012 – 03/2014

Jugendhaus „park in“, Hall in Tirol

Jugendberatung und Projektbegleitung


04/2012 – 12/2015

Kinder- und Jugendhilfe Tirol

Ambulante Familienbetreuung in belasteten Familiensystemen

03/2011 – heute

ABW & SPI „NETZ“, Innsbruck

Betreuung von stark verhaltensauffälligen Jugendlichen und belasteten Familiensystemen, Diagnostik

 

Ausbildung

2005 – 2011

Studium der Psychologie

(Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)


2006 – 2012

Studium der Erziehungswissenschaften

(Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)


2011 – 2014

Psychotherapeutisches Propädeutikum

(Institut für zwischenmenschliche Kommunikation Innsbruck)     


02/2011

Diplomarbeit:

„Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und seine Dynamiken vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter mit speziellem Blick auf das akademische Umfeld und die Lehrer“

Publikation der Ergebnisse bei Springer Medizin, ISSN 0948-6259


2012 – 2015

Ausbildung zur Klinischen Psychologin und zur Gesundheitspsychologin

(BÖP –Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen)

02/2015 – 12/2015 

Curriculum Klinische Hypnose nach Milton Erickson

(Milton Erickson Institut Innsbruck)


12/2015 – heute

Ausbildung in Traumapädagogik und Traumatherapie

(zptn – Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen)


01/2016 – heute  

Fachspezifikum in Verhaltenstherapie

(AVM – Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation)